Mit dem Audioguide den Kunstwanderweg erkunden

Ananas ernten im Fläming – in der Mitte des achtzehnten Jahrhunderts war das in der Reiseregion um Berlin noch möglich. Zumindest im Gewächshaus von Schloss und Gut Schmerwitz nahe der Ortschaft Wiesenburg. Heute ist das Gut eine von 56 Hörstationen der audio-visuellen Führung von itour, die Besucher entlang des Kunstwanderweges Hoher Fläming begleitet. Mit einem kleinen Mini-Computer ausgestattet können Wanderer und Kunstfreunde den insgesamt 34 Kilometer langen Parcours - oder Teilstrecken davon - erkunden und erfahren so Interessantes und Kurioses über die Region.

Dabei ist die Strecke, die zwischen Bad Belzig und Wiesenburg auf einer Nord- und einer Südroute verläuft und in beiden Richtungen begangen werden kann, in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt. 28 Stationen beschreiben die Kunstwerke entlang des Weges, die anderen 28 Hörpunkte beschäftigen sich mit den kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten der Umgebung. So wird beispielsweise verraten, warum die Bäche im Fläming plötzlich von der Bildfläche verschwinden, oder was einst hinter dem Stacheldrahtzaun im Schloss Schmerwitz Geheimnisvolles vor sich ging.

Diese und noch mehr Informationen werden während der 60-minütigen Tour amüsant und unterhaltsam dargeboten. So begleiten Dr. Büchner, ein schrulliger Sprachforscher, und Landschaftsarchitektin Linda die Gäste auf ihrer Wanderung durch den Hohen Fläming. Das Besondere an Dr. Büchner: Er spricht „Schnökendöns“, eine gereimte Alltagssprache, die nur er versteht. Die beiden Figuren ergänzen sich gut: Linda sieht die Landschaft mit den Augen der Fachfrau. Sie bemerkt Sichtachsen, Details an Gebäuden und kann die Landschaft "lesen", während Dr. Büchner als Flämingoriginal Anekdoten erzählt und gelegentlich in sein kauziges Schnökendöns verfällt.

Ausleihe

Der IPod-Audioguide kann für jeweils vier Euro an fünf Orten ausgeliehen und an jedem der fünf Orte auch wieder abgegeben werden:

1. Tourist-Info in Bad Belzig, Marktplatz 1, 14806 Bad Belzig
Telefon: 033 841/387 99 10
E-Mail: info@belzig.com
Internet: www.belzig.com

2. Fläming-Bahnhof Bad Belzig, Am Bahnhof 11, 14806 Bad Belzig
Telefon: 033 841/798 553

3. Café und Pension Flämingrose, Gruboer Str. 1, 14806 Bad Belzig, OT Borne
Telefon: 033 841/38 606
E-Mail:kontakt@flaemingrose.de
Internet: www.flaemingrose.de

4. Töpfer-Café Schmerwitz, Schmerwitz 37, 14827 Wiesenburg/Mark, OT Schmerwitz
Telefon: 033 849/90 00 34
E-Mail:kontakt@koenigsblau-schmerwitz.de
Internet: www.koenigsblau-schmerwitz.de

5. Bahnhof am Park Wiesenburg, Am Bahnhof, 14827 Wiesenburg/Mark
Telefon: 033 849/30 66 90
E-Mail: info@bahnhof-am-park.de
Internet: www.bahnhof-am-park.de

Zu itour:

Die tragbaren Minicomputer von itour sind in rund 30 Städten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz im Einsatz. Mittels Bildschirm zeigt der audio-visuelle "iGuide“ den Besuchern historische Aufnahmen und verschafft so auch einen Eindruck von Sehenswürdigkeiten, die nicht auf dem Rundgang liegen oder hinter Türen verschlossen sind. So treffen Vergangenes und Zukünftiges aufeinander. Meist handelt es sich bei dem virtuellen Führer um eine bekannte Persönlichkeit der Stadt.

Wer einen eigenen MP3-Player hat, kann sich die Audioführung auch kostenlos herunterladen:

Hier können Sie sich die Teil 1 der Audioführung herunterladen (132 MB).

Hier können Sie sich die Teil 2 der Audioführung herunterladen (129 MB).

Mehr zu Audioguides von itour finden Sie hier.

Das Faltblatt zur Führung können Sie sich hier herunterladen (780 KB).

 
Logo Tourismusverband Fläming

Kontakt zum
Naturparkzentrum
Mo-So 9-17 Uhr geöffnet
Tel. 033848 60004
E-Mail: info@flaeming.net

 

Veranstaltungssuche

 
 

Wettervorhersage für Bad Belzig

AktuellBewölkt13 °C

Sa. 25.03.2017Meist bewölkt2/11 °C

So. 26.03.2017Teilweise sonnig3/11 °C

Mo. 27.03.2017Sonnig5/13 °C

Webcam

Aktuelles Wetterbild aus Raben

Führung per Audioguide

Eine amüsante aber auch informative Führung über den Kunstwanderweg kann man jetzt per Audioguide erleben. Mit einem kleinen Mini-Computer ausgestattet können Wanderer und Kunstfreunde den 17 Kilometer langen Parcours erkunden und erfahren so Interessantes und Kurioses über die Region.

Wo Sie die Audioguides ausleihen können, erfahren Sie hier.

Rufbus und Burgenbus

Von Mai bis Oktober verkehrt an Wochenenden entlang des Kunstwanderweges ein Rufbus des Bürgerbusvereins Hoher Fläming, der Wanderer, denen die gesamte Strecke zu lang ist, zurück zu den Bahnhöfen Bad Belzig und Wiesenburg/Mark bringt.
Und in der Saison verkehrt freitags, samstags sowie sonn- und feiertags fünf Mal am Tag die Burgenlinie, die die drei Flämingburgen in Bad Belzig, Raben und Wiesenburg verbindet.

Weitere Infos zu den Buslinien erhalten Sie hier.

Zum Download: Kunstwanderweg, der Film 

Uwe Schmiade hat in einem dreiminütigem Film seine Eindrücke vom Kunstwanderweg zusammengefasst.

Hier können Sie sich den Film als .wmv-Datei herunterladen (10 MB)